Aufsuchende Arbeit für russischsprachige Jugendliche in Harburg

Ein niedrigschwelliges, offenes Angebot für Jugendliche, die bisher noch wenig Anbindung im Stadtteil haben.

Ein Sozialarbeiter agiert als Integrationslotse und bietet Beratungs-, Betreuungs- und Begleitungshilfen für Jugendliche in Problemlagen an, insbesondere beim Übergang Schule und Beruf. Darüber hinaus leitet er die Jugendlichen und Jungerwachsenen an die Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit weiter und kooperiert im Bedarfsfall mit den Fachstellen.

Zielgruppe sind Jugendliche und Jungerwachsene Spätaussiedler_innen, Neuzugewanderte und schon länger in Deutschland lebende Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren mit Migrationshintergrund, deren Lebensmittelpunkt in Harburg-Kern ist.

Ziele

  • Integration der Jugendlichen und Heranwachsenden in die Gesellschaft
  • Schaffung bedarfsorientierter Angebote im Haus der Jugend Steinikestrasse mit der Straßensozialarbeit Harburg sowie anderen im Sozialraum tätigen Kooperationspartnern
  • Förderung der gesellschaftlichen Partizipation und Abbau von Isolation
  • Einbindung in das sozialräumliche Netzwerk
  • (Re-)Integration in Schule, Ausbildung und Arbeit der Jugendlichen
  • Entwicklung von sozialen und beruflichen Zukunftsperspektiven
  • Interkulturelle Öffnung im Stadtteil

Das Projekt bietet Sport-, Tanz- und Musiktreffen an. Alle Termine finden Sie hier.