Startklar! für den Beruf

Berufswahl und Berufsperspektiven
In enger Kooperation mit der Kath. Bonifatiusschule in Hamburg Wilhelmsburg bietet Startklar! Unterstützung und Begleitung im Berufsorientierungsprozess und beim Übergang von der Schule in die Berufswelt. Die Jugendlichen zu befähigen, ihre Lebensplanung selbstständig zu gestalten und sich die Möglichkeiten der Berufswahl bewusst zu machen, ist von zentraler Bedeutung. Genau hier setzt das Projekt Startklar! an, indem es Jugendlichen im Prozess der Berufswahl eine verlässliche und kompetente Begleitung anbietet.

 

Auf der Grundlage eines gemeinsamen Curriculums mit der Schule erweitert und ergänzt IN VIA damit das bestehende Angebot zur Berufsorientierung.

Zielgruppen sind Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis elf der Stadtteilschule. Zum Angebot gehören u. a. Hausaufgabenhilfe und Prüfungsvorbereitung zur Sicherung des Schulabschlusses, Veranstaltungen zur Berufsorientierung, individuelle Berufswegeplanung und die Unterstützung im Bewerbungsverfahren für Praktikum oder Ausbildung.

 

Die Zusammenarbeit mit Eltern und außerschulischen Partnern wie Bildungseinrichtungen, Wirtschaftsbetrieben und Jugendhilfe sind fester Bestandteil des Programms.

 

Während der offenen Sprechzeiten am Dienstag- und Donnerstagnachmittag besteht die Möglichkeit, einfach mal unverbindlich hereinzuschauen, sich zu informieren und das Internet zur kostenlosen Recherche zu nutzen.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Seminare zur Berufsorientierung und Lebensplanung
  • Erarbeitung eines persönlichen Stärkenprofils
  • Berufswegeplanung in Bezug auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes
  • Bewerbungstraining
  • Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungs- und Praktikumsplätzen
  • Individuelle und kontinuierliche Beratung auf der Grundlage freiwilliger Zielvereinbarungen
  • Information und Beratung für Eltern

 

Seit 2004 besteht die Kooperation von IN VIA mit der Kath. Bonifatiusschule. Seit 2007 trägt die Bonifatiusschule das Gütesiegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“.